Nach aktuellen Umfragewerten hätte Präsident Andrzej Duda, der Kandidat der PiS, bei einer Wahl im Mai beste Chancen auf einen Sieg.
Foto: dpa/PAP/Wojciech Olkuœnik

Warschau - Polen steuert mitten in der Corona-Pandemie auf eine Staatskrise zu. Im Streit um die für den 10. Mai geplante Präsidentenwahl wendete die rechtsnationale PiS-Regierung am Montag zwar einen sofortigen Zusammenbruch vorerst ab. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.