Jena - Reist man nach Jena, kann man im Paradies ankommen. Wobei Paradies hier nur ein Wort ist, der Bahnhof heißt so: Jena-Paradies. Ein zugiger Haltepunkt, eher ein S-Bahnhof, wie wir ihn aus Berlin kennen. Eine Treppe führt hinunter zur Straßenbahn oder zum gegenüberliegenden Busbahnhof. Und ein gelbes Hinweisschild am Straßenrand zeigt an, dass es rechts unter der Bahnbrücke hindurch nach Lobeda und Winzerla geht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.