Berlin - Die gute Laune, die der Wahlkampfauftakt der Union am Samstag produzieren sollte, hat nicht mal 24 Stunden gehalten. Die neuesten Umfragewerte, die dem Kanzlerkandidaten von CDU und CSU am Sonntag entgegenschlugen, sind erschütternd für sie: Die SPD hat zur Union aufgeschlossen.

Damit tritt nun das ein, was im Frühling noch keiner für möglich gehalten hat: Das Rennen ums Kanzleramt wird wohl zwischen Armin Laschet und Olaf Scholz entschieden. Die Grünen sind auf Platz drei abgerutscht. Dass das an diesem Wochenende nur eine Randnotiz ist, wird deren Wahlkämpfer nicht in bessere Laune versetzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.