Das Denkmal für die Maueropfer in der Kiefholzstraße in Treptow.
Foto: imago/imagebroker

Berlin - Von Jörg Hartmann gibt es kein einziges Foto. Seine einstigen Mitschüler können sich nicht mehr an den schüchternen Jungen erinnern. Es gibt ein Bild seiner Klasse, aber ausgerechnet als dieses Foto vor mehr als 53 Jahren in der 21. Oberschule in Friedrichshain aufgenommen wurde, fehlte der zehnjährige Jörg beim Unterricht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.