Köln - Er ist der König der Selbstvermarktung. Dieter Bohlen, der an diesem Donnerstag 65 Jahre alt wird, präsentiert sich auf seinem Instagram-Account als habe er sich gerade einer Frischzellen-Kur unterzogen. Ob in „Dieters Tagesschau“, beim Sport, beim Essen total gesunder Sachen oder beim romantischen Urlaub mit seiner Lebensgefährtin Carina (35). Stets gekleidet in die „Der Papa ist noch ein heißer Feger und geht abends auf die Rolle“-Klamotten seines Werbepartners.

Wenn er sich nicht gerade selbst ein Geburtstagsständchen singt und dafür in Schale schmeißt.

Für die Selbstpräsentation mit fast 980.000 Followern bekam er gerade die Auszeichnung „Goldener Blogger“. Warum er, der doch zuletzt sein Privatleben immer abgeschirmt hat, jetzt solche Einblicke gibt? „Ich wollte auch mal eine andere Seite zeigen von dem Dieter Bohlen, weil viele Leute immer denken: Oh, der böse Dieter Bohlen. So bin ich wirklich nicht.“

Skandal um Ehe mit Verona Feldbusch

Dabei liegen die Skandale eigentlich schon sehr weit zurück: die stürmische Kurzehe mit Verona Feldbusch, der fiese Umgang mit Freundin Naddel und der Streit mit Ex-Modern-Talking-Partner Thomas Anders, mit dem er der Popwelt eine der bedenklichsten Stylings und Ohrwürmer wie „Cheri, Cheri Lady“ und „Brother Louie“ einbrockte.

Auch seine Kommentare als Jurymitglied bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), die nun schon seit 16 Jahren läuft, sind milder geworden. „Du klingst, wie wenn ein Schaf an den Elektrozaun pinkelt“, hieß es da schon mal früher. Die Kommission für Jugendmedienschutz warf RTL wiederholt vor, Kandidaten bei DSDS vor einem Millionenpublikum gezielt lächerlich zu machen. Heute schaltet Bohlen runter auf „Alles Käse, Käsekuchen“ oder „Große Fresse, nix dahinter.“

Bei DSDS ist Dieter Bohlen milder geworden

Bei weiblichen Kandidatinnen sind die Kriterien aber immer noch ganz klar. „Super Haare“ oder „Super Body“ – das ist für die Vermarktung und für Bohlen halt wichtig. Trotz allem verehren ihn die Casting-Kandidaten – weil er so ehrlich seine Meinung sage, so deren häufigste Begründung. Offenbar fehlt das vielen in ihrem richtigen Leben.

Auf welch schmalem Peinlichkeitsgrat sich Bohlen bewegt, zeigte sich, als er bei seinem Statement zum Verschwinden von Ex-DSDS-Teilnehmer Daniel Küblböck von einem Kreuzfahrtschiff ein Shirt mit der Aufschrift „Be One With The Ocean“ trug. Habe er einfach nicht bemerkt, sagte er später.

Ansonsten ist Ruhe eingekehrt in Bohlens Leben. Seit 2006 ist er mit der Hotelkauffrau Carina Walz liiert, mit ihr hat er eine Tochter und einen Sohn. Die Familie lebt im niedersächsischen Tötensen und auf Mallorca. Die Jury-Tätigkeit bei DSDS und dem „Supertalent“ ist seine Hauptbeschäftigung. Daneben produziert er die DSDS-Gewinner.

Bohlen trennte sich per E-Mail von Andrea Berg

Lange war er auch für die Geschicke von Schlagerstar Andrea Berg verantwortlich, bis er sich per E-Mail von ihr trennte. Er wolle jetzt neuen Künstlern helfen, bei denen er „wieder richtig Spaß an der Arbeit habe“, schrieb er in Bohlenscher Nettigkeit.

Dafür verdient er gerne noch nebenbei Geld mit Möbelhaus-Werbespots, in denen er eine Sitzgruppe mit dem Spruch „Du bist ja ganz schön in die Breite gegangen, da haben ja mehrere drauf Platz“ bedenkt. Gefolgt vom Bohlen-Zwinkern. Als Musiker hat er schon lange nicht mehr auf der Bühne gestanden. Aber demnächst geht es nach Russland, wie er stolz auf Instagram verkündet. Da ist man dankbar für „Brother Louie“.