Wenn an diesem Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel der offizielle Beitrittskandidatenstatus für die Ukraine verkündet werden sollte, dann ist es für den ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba wie für das ganze Land ein Meilenstein. Der Karrierediplomat, dessen Vater ebenfalls Diplomat ist, hat lange für eine gleichberechtigte Anerkennung der Ukraine in der Familie der europäischen Nationen gekämpft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.