New York - Donald Trump hat sich als „Weltklasse-Geschäftsmann“ für das Amt des US-Präsidenten beworben - mit Erfolg. Dabei sind die Business-Fähigkeiten des Immobilien-Spekulanten und TV-Stars ähnlich umstritten wie seine politische Begabung. An Trumps unternehmerischer Eigenleistung beim Aufbau seines Vermögens bestehen erhebliche Zweifel. Sein Firmen-Imperium basiert auf den Millionen seines Vaters und hat mehrere Pleiten hingelegt. Dennoch gelingt Trump die Selbstvermarktung als Ausnahme-Könner.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.