Donald Trump ist begeisterter Twitterer. Der künftige Präsident der Vereinigten Staaten nutzt das soziale Netzwerk, um der Welt als „@realDonaldTrump“ oftmals auch unüberlegt seine Meinungen, Statements und Rechtfertigungen zu verkünden. Auch als gewähltes Staatsoberhaupt hält er sich nicht zurück, auf diesem Weg öffentlich Gegner anzugreifen und Behauptungen aufzustellen.

Doch bei Twitter kann man direkt auf solche Äußerungen antworten. Und das nutzen die Menschen. Viel Lob gibt es dort von Anhängern des designierten Präsidenten, doch vor allem hagelt es auch Kritik. Eine Auswahl:

Nach seiner Wahl twitterte Trump über sein Treffen mit Noch-Präsident Barack Obama im Weißen Haus. Die Antwort: „Du bist ein gehasster Mann“.



Als Trump nach der Wahl verkündete, dass die Wähler Amerika wieder groß machen wollen, antwortet ein Nutzer: „Die 'Wähler' wollten dich nicht, du Schwachkopf. Die Abstimmung des Volkes hast du verloren. JETZT MACH DEINEN VERDAMMTEN JOB.“


Als Trump auf Twitter wissen lässt, er habe genug Probleme rund um die Welt, lautet die Antwort: „Dich nicht als Präsident zu haben, wäre ein großes Problem weniger für die USA.“ Und der Nutzer führt aus: „Keinen narzistischen Soziopathen als Präsident zu haben, der Putin bewundert, wäre auch ein Problem weniger für die Welt.“ Ein weiterer Twitterer postet dazu ein Bild mit Trump im Spiegel, daneben steht „traurig“. Und der Nutzer schreibt: „Amerika verliert jedes Mal Respekt, wenn du twitterst.“


Trumps Tweet über Meryl Streep nach deren kritischer Rede bei den Goldes Globes sorgte für Kopfschütteln auf der ganzen Welt. Trump findet, die Schauspielerin sei überbewertet. Die Antworten sind wieder einmal deutlich. Viele Twitter-User können nicht fassen, dass sich Trump so unreif verhält und fragen sich (und ihn), ob er aktuell keine anderen Probleme habe:

„Du bist ein Kind.“

„Bitte tritt zurück. Die Welt braucht Güte, Akzeptanz und Zusammenhalt. Nicht das Gegenteil. Kleinkinder sind reifer als du.“

„Du bist erbärmlich. Werd erwachsen.“

„Wirst du die nächsten vier Jahre jedes Mal rumheulen, wenn sich ein Prominenter gegen dich aussprichst? Dann hör lieber gleich auf.“

„Hast du keinen Job zu tun wie etwa ein Land zu regieren, anstatt rumzuheulen wie ein Z-Promi? Ich schäme mich für dich.“

„Zu deiner Information, so verhält sich kein Präsident.“

„Was für ein weinerliches Kind du bist. Du hast noch nicht mal angefangen und bist schon jetzt der schlechteste Präsident der Geschichte.“

„Du bist ein verdammter Verlierer.“


Große Wellen schlug auch ein Video, in dem sich Trump über einen Behinderten lustig machte, indem er dessen Körperhaltung nachäffte. Trump verteidigte sich daraufhin auf Twitter und stritt ab, den Reporter verspottet zu haben. Die Antwort darauf: „Du bist ein Stück Sch...“


Und nach der Pressekonferenz am Mittwoch heißt es unter anderem: „Du bist ein verdammter Witz.“