Donald Trump sieht seltsam aus – zu dieser Erkenntnis sollten selbst Fans des US-Präsidenten gekommen sein. Seine Frisur wird von einer schütteren Tolle gekrönt die – bis auf wenige Ausnahmen – wie festbetoniert scheint. Die Haarfarbe ist mit blond auch nur unzureichend beschrieben, gibt es doch eine eindeutige Tendenz ins Orange. Und das gilt auch für den Teint des US-Präsidenten, über den bereits viel spekuliert wurde. 

Legt sich Trump regelmäßig auf die Sonnenbank? Nutzt er einen Selbstbräuner, der allerdings sehr schlecht aufgetragen ist? Ist es ein Spray?

Nun hat sich der 73-Jährige selbst geäußert – und natürlich einen „Schuldigen“ ausgemacht. In einer Rede vor republikanischen Abgeordneten ließ sich Trump lang und breit über Sinn und Unsinn von Energiesparlampen aus. Die Regierung hatte gerade erst die Verkaufsbeschränkungen für die alten Birnen teilweise zurückgenommen. Auch Trump outet sich als Fan der alten Energiefresser, denn, so eine seiner Begründungen, im Licht von Energiesparlampen sehe er immer orange aus. „The light is not good, I always look orange. And so do you“, verkündet der Präsident vollkommen ernsthaft. Außerdem seien die Lampen teurer.

Ob Trump einen Witz machen wollte, ist unklar. Das Publikum quittiert die Ausführungen zumindest mit Gelächter. (red)