Washington - Wenn Donald Trump am Freitag um 12.00 Uhr (Ortszeit) ins Amt eingeschworen wird, sind acht Jahre Barack Obama Geschichte.

In den Stunden zuvor werden der scheidende US-Präsident und seine Frau Michelle den Republikaner und die künftige First Lady Melania im Weißen Haus empfangen. Anschließend brechen sie gemeinsam zum Kapitol auf, wo Trump den Amtseid ablegt und seine Rede hält.

Ein paar Tage Urlaub

Ist das geschehen, steigen die Obamas in einen Hubschrauber und fliegen zur Joint Base Andrews, einem Luftwaffenstützpunkt, der nur wenige Kilometer von Washington entfernt liegt.

Dort will Obama noch einige Abschiedsworte an eine Gruppe von Mitarbeitern richten. Anschließend bricht das Ehepaar mit den beiden Töchtern Sasha und Malia nach Palm Springs in Kalifornien auf.

Dort wollen sie ein paar Tage Urlaub machen, das hatte Obama seiner Familie fest versprochen. Aber sie verlassen Washington nicht ganz, zumindest nicht sofort. Sie bleiben in der Hauptstadt wohnen, damit Sasha die Schule dort beenden kann. (dpa)