Brüssel - Donald Trump ist im Laufe seines Berufslebens viel herumgekommen in der Welt. Durch Weltläufigkeit ist der neue US-Präsident gleichwohl noch nicht aufgefallen. Befindlichkeiten anderer Länder interessieren ihn wenig. Auch mit der Geographie steht Trump auf Kriegsfuß: Im Wahlkampf 2016 sagte er, dass Belgien „eine schöne Stadt“ sei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.