Dschihadisten in Deutschland: Die Sicherheitsbehörden sind überfordert

Ayoub B. aus Wolfsburg hat vor wenigen Monaten noch im Irak für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gekämpft. Jetzt ist er wieder in Deutschland. Die Bundesanwaltschaft ermittelt einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge gegen ihn wegen der Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Gewalttat. Dem Mann wird vorgeworfen, Anschläge in Deutschland zu planen. Die Karlsruher Behörde wollte den Bericht am Donnerstag weder b£estätigen noch dementieren. Der Zeitung zufolge soll B. zu einer Zelle von rund 50 Verdächtigen gehören, die mit der IS-Organisation sympathisieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen