Duisburg - Mit einem Messer soll eine 61-Jährige ihren schlafenden Lebensgefährten attackiert haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, soll sie am Samstagvormittag in einem Wohnhaus in Moers auf den 56-Jährigen eingestochen und ihn schwer verletzt haben.

Nach bisherigem Erkenntnisstand soll die Tatverdächtige unter einer psychischen Erkrankung leiden. Ein Haftrichter ordnete an, die Frau in einer entsprechenden Klinik unterzubringen. Die Ermittler werfen ihr versuchten Mord vor. (dpa/lnw)