Washington - US-Präsident Donald Trump hat die von Russlands Staatschef Wladimir Putin angeordnete Reduzierung des US-Botschaftspersonals in Moskau als Geschenk bezeichnet.

Er sei ihm „sehr dankbar“, da der bevorstehende Abzug von 775 Diplomaten und Botschaftsmitarbeitern die Gehaltskosten senke, erklärte Trump am Donnerstag. „Wir werden eine Menge Geld sparen.“

Für die ausgewiesenen Diplomaten gebe es eigentlich keinen Grund, nach Russland zurückzukehren. Als Reaktion auf neue Strafmaßnahmen hatte Putin die USA Ende Juli aufgefordert, ihr Personal bei den diplomatischen Vertretungen in Russland bis September um 755 Mitarbeiter zu kürzen.

Die neuen US-Sanktionen wurden wegen der mutmaßlichen russischen Cyberinterventionen im US-Wahlkampf und der Annexion der Krim-Halbinsel im Jahr 2014 verhängt. (AFP)