Am interessantesten wird es am Mittwoch im Schloss Bellevue immer dann, wenn Gudrun Gessert, eine Lehrerin aus Baden-Württemberg, das Wort ergreift. Und das hat gleich mehrere Gründe. Gudrun Gessert, zugeschaltet in die Runde beim Bundespräsidenten aus ihrem Zuhause in Kirchentellinsfurt bei Tübingen, ist meinungsstark und vertritt ihre Position offensiv. Viel stärker jedenfalls als alle anderen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.