Nach einer heftig geführten Debatte hat der Bundestag am Freitag die Entsendung der Bundeswehr in den Kampf gegen die Terrormiliz IS mit klarer Mehrheit beschlossen. Zwar gab es mehr Nein-Stimmen als Oppositionelle: Auch 28 SPD- und zwei CDU-Abgeordnete stimmten dagegen. Aber mehr als 70 Prozent der Abgeordneten, vor allem aus Union und SPD, unterstützten das Einsatzmandat der Bundesregierung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.