Eklat im Bundestag: AfD inszeniert sich wegen 2G-Plus zum Corona-Opfer

Kanzler Olaf Scholz stellte sich am Mittwoch erstmals den Fragen der Abgeordneten. Zuvor gab es einen heftigen Streit um die neuen Zugangsregeln zum Parlament.

Bundeskanzler Olaf Scholz stellte sich erstmals im Bundestag den Fragen der Abgeordneten.
Bundeskanzler Olaf Scholz stellte sich erstmals im Bundestag den Fragen der Abgeordneten.AP/Markus Schreiber

Am Mittwoch hat sich Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erstmals seit seiner Wahl den Fragen der Bundestagsabgeordneten gestellt. Wie erwartet ging es hauptsächlich um Corona-Maßnahmen, speziell die Impfpflicht. Aber auch andere Themen interessierten die Abgeordneten, sei es, was die Ampel-Regierung einer maroden Infrastruktur oder höheren Energiekosten entgegensetzen möchte. Vorab provozierte allerdings die AfD, die sich als Corona-Opfer inszenierte.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat