Berlin - Friedensverhandlungen, Parteitage, EU-Konferenzen haben vor allem eines gemeinsam: Es sind Männerveranstaltungen. Der Mangel von Frauen in der Politik tritt in der Außenpolitik besonders deutlich zu Tage. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann empört sich darüber so sehr, dass sie jetzt ein Buch über Frauen in der Außenpolitik ("Female Diplomacy") herausgebracht hat. Mit Perlenohringen und eleganten Kostümen entspricht Motschmann so gar nicht dem Klischee einer Frauenrechtskämpferin. Nach dem Interview ruft sie nochmal an, von einer Außenpolitik-Konferenz in Istanbul. Und sie schimpft: Schon wieder fast nur Männer auf dem Podium.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.