Berlin - Es war ein trübselig-verregneter Tag, als ich die aktuelle „Emma“ am Kiosk für 9,90 Euro erwarb, diese einstmals wunderbare Frauenzeitschrift, die keine Diäten und Modediktate anpreist. Mit Lust zur Kontroverse hatte Herausgeberin Alice Schwarzer 1977 eine Startauflage von 200.000 Exemplaren drucken lassen. Zuletzt verkaufte „Emma“  nach eigenen Angaben noch um die 25.000 Hefte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.