Berlin - Heute Abend wird es sich zeigen: Pegida, das Dresdner Bündnis „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ hat zum achten Mal zu einer Montags-Kundgebung gegen die deutsche Asylpolitik aufgerufen.

Vergangene Woche folgten mehr als 7500 Menschen dem Aufruf des Wortführers, eines verurteilten Einbrechers und Drogenhändlers, der auf Bewährung frei ist. Heute Abend rechnen die Organisatoren mit noch mehr Zulauf. „Unsere Gegner blasen zum Sturm“, so die Pegida-Organisatoren. „Lasst uns darum zeigen: Es geht um die Zukunft von Europa.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.