Seit 2005 sind am Berliner Sozialgericht fast 300.000 Klagen zu Hartz IV eingegangen. Das Gericht erwartet künftig einen noch stärkeren Zulauf.
Foto: getty Images

Berlin - Das Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat zumindest bei der Höhe der Sanktionen für Klarheit gesorgt. Zugleich wird der Spruch aber für Mehrarbeit an den Sozialgerichten sorgen. Denn Karlsruhe verlangt von den Mitarbeiter der Jobcenter, dass sie künftig stärker auf Einzelfälle eingehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.