Berlin - Ob Grenzen spürbar sind, hängt von der Position ab, aus der man auf sie stößt. Bei menschlicher Bewegung über Nationalstaaten hinweg entscheidet darüber also nicht das Ziel, sondern der Ausgangspunkt der Reise.

Im „Henley Passport Index“ ist der deutsche Pass auf Platz 3 von 116 Rängen gelistet. Davor stehen Japan und Singapur. An letzter Stelle steht Afghanistan. Der Index beschreibt die Reisefreiheiten, die mit einem nationalen Ausweis einhergehen. Die Kriterien messen: ein pures Privileg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.