Ist Deutschland ein reiches Land? Gemessen an der Wirtschaftsleistung stimmt das sicher. Doch neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes lassen Zweifel aufkommen, ob der Begriff überhaupt noch angemessen ist: Danach ist jeder fünfte Deutsche (19,9 Prozent) von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Das sind immerhin 16 Millionen Menschen. Diese Daten aus der Erhebung „Leben in Europa 2011“ veröffentlichten die Wiesbadener Statistiker am Dienstag. Gegenüber 2010 stieg die Zahl der armen Menschen damit leicht an. Damals betrug der Anteil 19,7 Prozent.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.