Brüssel - Die künftige EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat die rumänische Europaabgeordnete Adina Valean nominiert. Das sagte ein Sprecher am Mittwoch der Deutschen Pressen-Agentur, nachdem von der Leyen Gespräche mit beiden rumänischen Kandidaten geführt hatte.

Valean zuständig für Verkehrsportfolio 

Rumäniens neuer Ministerpräsident hatte der deutschen Politikerin zuvor zwei Namen vorgeschlagen, aus denen sie wählen konnte. Neben Valean stand der Europaabgeordnete Siegfried Muresan zur Wahl. Beide hätten sich in dem Gespräch mit von der Leyen gut geschlagen, sagte der Sprecher.

Valean solle in der neuen EU-Kommission für das Verkehrsportfolio zuständig sein. Zu diesem Thema habe sie in ihrer Karriere schon viel Erfahrung gesammelt. Derzeit ist sie Vorsitzende des Industrie-Ausschusses im Europaparlament. (dpa)