Polizisten sichern einen der Tatorte in Hanau.
Foto: AP Photo/Michael Probst

Der Bundesanwalt hat von einer terroristischen Gewalttat in Hanau geredet, wenn man sich das Manifest des Täters anschaut (liegt der Berliner Zeitung vor), in der er von Verfolgungswahn, Stimmen im Kopf und Verschwörungstheorien schreibt, könnte man auch davon ausgehen, dass es sich um einen Verwirrten handelt. Haben wir es mit einem Kranken oder einem Terroristen zu tun?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.