Bielefeld/Höxter - Die Polizei sucht nach den tödlichen Misshandlungen von Höxter nach weiteren Opfern des festgenommenen Paares. Hinweise auf weitere Tote gebe es bislang nicht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Es gebe jedoch Hinweise darauf, dass in dem Haus vier bis fünf weitere Frauen gewesen sein könnten und dass weitere Kontakte zu Frauen bestanden. Laut Polizei sind bisher teilweise nur „Namensfragmente“ der Frauen bekannt. Eine 51-Jährige aus dem Großraum Berlin hat den Ermittlern von einem monatelangen Martyrium in Höxter-Bosseborn berichtet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.