Osnabrück - Bei einem Unfall mit einem Reisebus des Unternehmens Flixbus in Niedersachsen sind sieben Passagiere leicht verletzt worden. Der Bus war nach Angaben der Polizei in Osnabrück in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Bramsche aus zunächst unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann in Schräglage in einem Grünstreifen liegengeblieben.

Flixbus-Fahrerin bleibt unverletzt

Der Bus befand sich demnach mit 25 Fahrgästen und zwei Fahrern auf dem Weg von Brüssel nach Kopenhagen, als der Unfall gegen zwei Uhr nachts passierte. Die Passagiere befreiten sich selbst, indem sie eine Scheibe einschlugen. Sieben kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Die 60-jährige Fahrerin und der zweite Busfahrer blieben unverletzt, wie die Beamten weiter mitteilten. (afp)