Berlin - Erschreckendes Video im Netz: Ein Fahrer des Busunternehmens Flixbus spielt augenscheinlich Poker auf seinem Handy – bei voller Fahrt auf der Autobahn.

Fast 16.000 Mal wurde das Video bereits geteilt, knapp 800.000 Mal aufgerufen. Die Urheberin des Videos schreibt dazu: „Am Samstag hat uns dieser spielbegeisterte Herr von Hamburg nach Berlin gefahren.“

Ob das Video echt ist, ist nicht offiziell bestätigt.

Bei voller Fahrtgeschwindigkeit soll der Fahrer immer wieder zu seinem Handy gegriffen, Whatsapp-Nachrichten gelesen, Videos angesehen und auch Poker gespielt haben.

Fahrer reagiert nur teilnahmslos 

„Ich habe mehrere Videos gemacht und war ehrlich gesagt mehr als geschockt, dass sowas tatsächlich direkt vor meiner Nase passiert“, schreibt sie weiter.

Auf dem Video ist zu sehen, dass der Bus mit hohem Tempo auf der Autobahn unterwegs ist.

„Ganz ehrlich, ich hab mich noch nie so unsicher auf der Autobahn gefühlt“, schreibt die Frau. Selbst als sie ihn auf sein Verhalten angesprochen habe, hätte der Mann nur teilnahmslos reagiert. „Er schien sich nicht einmal ertappt zu fühlen.“

Abmahnung und Geldstrafe möglich

Für den Fahrer könnte es nun Konsequenzen geben. Wie das Flixbus-Unternehmen auf Nachfrage der „Passauer Neuen Presse“ mitteilte, seien bereits interne Untersuchungen eingeleitet worden. „Verstöße gegen Sicherheitsbestimmungen werden von uns keinesfalls toleriert“, sagte der Unternehmenssprecher der Zeitung.

Mögliche Konsequenzen seien Nachschulungen, aber auch eine Abmahnung oder Strafzahlungen seien möglich. (red)