Es ist bereits ihre dritte Kandidatur. Am Sonntag zieht die rechtsextreme Kandidatin Marine Le Pen erneut in die Stichwahl gegen Amtsinhaber Emmanuel Macron. Auch in Deutschland schauen viele mit einer Mischung aus Spannung und Furcht auf das Rennen um den Elysee-Palast. Denn bei der Wahl in Frankreich geht es auch um die Beziehungen zum wichtigsten Partnerland Deutschland. Ronja Kempin ist Frankreich-Expertin der Stiftung Wissenschaft und Politik und verfolgt die Aktivitäten von Marine Le Pen seit Jahren. Mit ihr sprachen wir über die Chancen der Herausforderin, was sie anders macht, und was ihr Programm für Auswirkungen auf Deutschland hätte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.