Berlin - Sicher, es ist noch zu früh für einen Abgesang. Doch nach zwei Wochen Sondierungen lässt sich sagen: Was immer auch Franziska Giffey anstellen mag, der Weg zu einer Ampel ist weit – und vielleicht ist er am Ende auch zu weit. Im Moment ist jedenfalls schwer vorstellbar, wie die designierte Regierende Bürgermeisterin ihr „präferiertes Bündnis“, eine rot-grün-gelbe Koalition für die kommenden fünf Jahre, doch noch zusammenbringen will. Rot-Grün-Rot wird dagegen immer wahrscheinlicher.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.