Berlin - Am späten Freitagabend ist die Welt für Franziska Giffey wieder im Lot. In einer Telefonschalte hat sie dem Landesvorstand der SPD erklärt, warum sie auf ihren Doktortitel verzichtet. Sie wolle damit Schaden abwenden, hat sie gesagt. Von ihrer Familie. Von ihrer politischen Arbeit. Von ihrer SPD. So hat sie es am Nachmittag bereits in einem Schreiben an die Freie Universität Berlin geschrieben. Es ist ein Opfer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.