Berlin - Hasskommentare, Drohungen, Stalking, Fake-Profile – digitale Gewalt ist vielfältig. Doch Betroffene sind mit dem täglichen Hass im Netz meist auf sich allein gestellt. Anna-Lena von Hodenberg gründete daher 2018 die gemeinnützige Organisation HateAid, Deutschlands erste und einzige Beratungsstelle für Opfer digitaler Gewalt. Ein Interview über die Beobachtung, wie massiv Frauen im Netz angegriffen werden, warum der Hass in den sozialen Medien demokratiefeindlich ist und wieso Täter oft nicht bestraft werden. Mit diesem Interview startet die Berliner Zeitung die Wochenserie zum Thema „Digitale Gewalt“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.