Wenn Frauen sich nicht einschüchtern lassen: Femen-Protest am Reichstag. 
Foto: Rolf Zöllner/imago-images

Berlin - Diesmal kamen die Urlaubsgrüße von Katharina Schulze besser an. „Das war so ein schöner Urlaub: ausschlafen, lesen, essen, draußen und am Meer sein“, postete die 33-jährige Fraktionschefin der Grünen im Bayerischen Landtag aus Dänemark zusammen mit einem Gute-Laune-Foto kürzlich auf Instagram. Sie bekam mehr als 1100 Likes dafür und viele gute Wünsche.

 Vor einem guten Jahr sah das noch ganz anders aus. Da hatte sie einen sehr großen Eisbecher fotografiert und „starting the year right“ daruntergeschrieben. Sofort setzte ein Shitstorm ein. Den Eisbecher hatte sie beim Neujahrstrip nach Kalifornien abgelichtet – und obendrein steckte auch noch ein rosa Plastiklöffel in der Eiskugel. Langstreckenflug, Plastikgeschirr, Einwegbecher – das gab hässliche Reaktionen im Netz und angesichts Schulzes politischer Stellung natürlich auch noch diverse Zeitungsartikel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.