Leipzig - Warum tut sie das? Hat gerade ein Baby zur Welt gebracht, Kind Nummer fünf, schon schlägt sie wieder los. Braucht sie Streit, Aufmerksamkeit, den Krach? Im Dresdner Landtag rätselt man gerade intensiv, was eine der ihren geritten hat: Frauke Petry, 41, Fraktionsvorsitzende der AfD, ehemalige Fast-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl im Herbst und ausgebootete Bundesvorsitzende, holt mal wieder zum Schlag aus. Und wahrscheinlich geht auch er wieder nach hinten los. Es geht um alte und neue Geschichten eines Dresdner Parteifreundes. Und nun reicht es ihr offensichtlich: Herr Maier muss weg. Endgültig. Sachsens AfD-Führung hat beim Bundesschiedsgericht der Partei ein Ausschlussverfahren gegen den Dresdner Richter Jens Maier eingeleitet. Begründung: Der Mann habe sich parteischädigend verhalten. Der sächsische AfD-Vorstand bestätigte einen Bericht von Spiegel Online.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.