Berlin - Das Bundesfinanzministerium plant einen Erweiterungsbau in Berlins Mitte. Für rund 322 Millionen Euro soll gegenüber vom jetzigen Hauptgebäude des Finanzressorts an der Wilhelmstraße ein Gebäude mit Büros für Ministeriumsbeschäftigte entstehen, die bislang auf mehrere, teils angemietete Standorte in Berlin verteilt sind. Außerdem sind in dem Neubau Räume für die Bundesfinanzakademie geplant – inklusive Wohneinheiten, Konferenzzentrum und einer weiteren Kantine. Das geht aus einem Antwortschreiben der Parlamentarischen Staatssekretärin im Finanzministerium Bettina Hagedorn auf eine Berichtsanforderung der Berliner Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch (Linke) hervor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.