Berlin - Wer sich nicht gegen Corona impfen lassen möchte, muss sich auf Unannehmlichkeiten gefasst machen, wenn er weiter am gesellschaftlichen Leben teilnehmen möchte. Ab einer Inzidenz von 35 müssen Ungeimpfte bei Veranstaltungen in Innenräumen künftig einen negativen Coronatest vorweisen – vom 11. Oktober an müssen sie diesen außerdem selbst bezahlen.

Für Menschen, die sich nicht impfen lassen können, soll das kostenlose Angebot bestehen bleiben. Auch die Tests am Arbeitsplatz sollen für die Erwerbstätigen weiter kostenlos bleiben. Darauf haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer bei ihrem Treffen mit der Kanzlerin geeinigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.