Reuven Rivlin nahm auch am Gedenken in Yad Vashem und Auschwitz teil.
Foto: imago images

Berlin - Dass der Deutsche Bundestag in jedem Januar eine Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus abhält, ist seit 1996 bereits zur Tradition geworden – doch selten war die Gegenwart in der Zeremonie so präsent wie in diesem Jahr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.