Berlin - Neun Menschen wurden am 19. Februar 2020 bei einem rassistischen Anschlag in Hanau ermordet. Am Jahrestag finden in Berlin mehrere Gedenkfeiern statt. Am 20. Februar zieht dann eine Demonstration vom S-Bahnhof Hermannstraße zum Oranienplatz.

Das Bündnis „Hanau Gedenken“, das aus den Organisationen Migrantifa Berlin, Aktionsbündnis Antirassismus, Kein Generalverdacht, Roma Trial e.V., Young Struggle und We’ll Come United besteht, veranstalten das Gedenken in Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.