Kindererziehung, Kochen, Pflege: Die zweite Schicht zu Hause.
Foto: dpa

Berlin - Im vergangenen Jahr machte Sanna Marin, Verkehrsministerin in Finnland, einen Vorschlag zur Verkürzung der Arbeitszeit und brachte eine Vier-Tage-Woche bei vollem Lohnausgleich ins Gespräch. Als sie wenige Monate später Premierministerin wurde, machten ihre Anregungen Schlagzeilen. Zwar ließ die Regierung wissen, dass sie keine Pläne hat, die Wochenarbeitszeit zu verkürzen. Aber immerhin macht sich in Finnland jemand an der Spitze des Landes Gedanken über grundlegende Reformen des Sozialstaates und die Neuorganisation der Arbeitswelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.