Dilek Kalayci (SPD), Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, neben Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin.
Foto: dpa/Annette Riedl

Berlin - Generell ließ sich der Begründer der Sexualwissenschaft, der Berliner Arzt Magnus Hirschfeld, von humanen Prinzipien leiten. Allerdings erlitt er im Ersten Weltkrieg einen nationalistischen Schub, der seinen ansonsten klaren Geist trübte. Während der 1918 tobenden Verzweiflungsschlachten empfahl er, wie sich Soldaten am besten über das mörderische Trommelfeuer „hinwegtäuschen“ könnten: „Sichversetzen in eine erotische Atmosphäre, Vortäuschung von Kaltblütigkeit und Ruhe durch Witzeln, philosophische Reflexion im Sinne der Selbstbeherrschung.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.