BerlinImmer länger arbeiten: Das fordern Deutschlands Arbeitgeber von ihren Angestellten. „Wenn unsere Lebenserwartung immer weiter steigt, muss unsere Lebensarbeitszeit zwangsläufig auch steigen“, sagte Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Gewerkschaften, SPD und Linke weisen Dulgers Forderungen nach einem späteren Renteneintritt zurück. Die CDU zeigt sich dem Vorschlag gegenüber offen.

Im Beschluss zur Rentenpolitik des Bundesfachausschusses Soziale Sicherung und Arbeitswelt der CDU heißt es: „Gewonnene Lebenszeit muss aber zur Erhaltung der Generationengerechtigkeit auch zum Teil in Erwerbstätigkeit verbracht werden.“ Wie die gewonnene Lebenszeit ausgewogen auf Erwerbsphase und Rentenphase verteilt werden kann, müsse zunächst geprüft werden.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.