Eingeschränkter Flugverkehr. 
Foto: imago images/Leif-Hendrik Piechowsk

Berlin - In Politik und Justiz wächst der Widerstand gegen die 14-tägigen Quarantänepflicht für Einreisen aus dem Ausland. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg setzte die Regelung nach Angaben vom Dienstag für Niedersachsen außer Kraft. Seine Begründung: Die weltweiten Corona-Fallzahlen ließen nicht mehr zu, Einreisende pauschal zur Quarantäne zu verpflichten. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach sich für eine generelle Lockerung der Quarantäne-Pflicht für Rückkehrer aus dem Ausland aus, so die Nachrichtenagentur AFP. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.