An diesem Freitag, dem zweiten Jahrestag des Absturzes einer Germanwings-Maschine will die Familie des verantwortlichen Copiloten Andreas Lubitz ein Gutachten vorlegen, das ihn von seiner Schuld freisprechen soll. Elmar Giemulla, Anwalt von Angehörigen der Opfer, bezeichnet die Aktion als „unverantwortlich und geschmacklos“.   

Eltern wollen neues Gutachten vorlegen

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.