Köln - Helmut Schmidt raucht eigentlich immer und überall: Im Fernsehstudio, im Theater und zu Hause in Hamburg-Langehorn sowieso. Oder vielleicht besser: rauchte.

Seit der Altkanzler im Krankenhaus liegt, soll er sich nämlich keine einzige Zigarette mehr angesteckt haben. „Und er hat auch nicht nach Zigaretten gefragt“, sagte laut "Hamburger Morgenpost" sein Arzt, der bekannte Herzspezialist Professor Karl-Heinz Kuck.

Seit zehn Tagen in Behandlung

Schmidt wird seit zehn Tagen in der Asklepios-Klinik St. Georg in Hamburg wegen eines Raucherbeins behandelt.