EineSanitäterin passt ihren Mundschutz vor dem St. Thomas Hospital an.
Foto: dpa/AP/picture alliance/Alberto Pezzali

London - Es falle ihm schwer, Worte zu finden, um seiner Dankbarkeit für die erhaltene Pflege Ausdruck zu geben, sagte Großbritanniens Premierminister Boris Johnson, als er zu Ostern die St.Thomas-Klinik in London verließ. Nach sieben Tagen in der Klinik, davon mehreren auf der Intensivstation, ist sich Johnson bewusst, „dass es so oder so hätte ausgehen können“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.