London - Vor dem EU-Gipfel in Brüssel hat Großbritanniens Premierministerin Theresa May eine wichtige Brexit-Abstimmung im britischen Parlament verloren. Mit knapper Mehrheit votierten die Abgeordneten am Mittwoch für einen Gesetzeszusatz, wonach jegliche Brexit-Vereinbarung mit der EU vom Parlament abgesegnet werden muss.

Für den Gesetzeszusatz stimmten 309 Abgeordnete, 305 votierten dagegen. Eigentlich hat May eine Mehrheit im britischen Unterhaus. Nun stellten sich aber auch einige konservative Abgeordnete gegen die Premierministerin, die somit stark geschwächt zum EU-Gipfel in Brüssel reisen wird. (afp)