Stacheldrahtzäune und ein Wachturm des früheren Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau sind am frühen Morgen zu sehen.
Foto: dpa/Kay Nietfeld

Berlin - Berlin bekommt in diesem Jahr einen weiteren Feiertag – zumindest einmalig. Der Grund: Am 8. Mai 2020 jährt sich zum 75. Mal der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. An diesem Tag wurde die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet. Die alliierten Truppen kamen nicht als Befreier – befreit hatten sie Länder wie Frankreich, Belgien und die Niederlande – sie kamen als Sieger.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.