Die umstrittene Stiftung Klima- und Umweltschutz Mecklenburg-Vorpommern, die vorrangig durch die Nord Stream 2 AG finanziert wird, kann aufgelöst werden. Das geht aus einem Gutachten der Rechtsprofessorin Birgit Weitemeyer hervor, das den Fraktionen des Schweriner Landtages am Mittwoch vorgestellt wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.