Hamburg - Mega-Drogenfund im Hafen: 717 Kilogramm Kokain hat der Hamburger Zoll in einem Container von der niederländischen Antilleninsel Curaçao entdeckt. Das Kokain habe einen sehr hohen Reinheitsgrad von 80 Prozent, sagte der Leiter des Zollfahndungsamtes, René Matschke.

In üblicher Streckung hätte das Rauschgift einem Gewicht von 2,8 Tonnen entsprochen und einen Straßenverkaufswert von 145 Millionen Euro gehabt. Nach der Berechnung sei es die größte je vom deutschen Zoll beschlagnahmte Menge an Kokain.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.