Bye, bye: Prinz Harry (35) und seiner Frau, Herzogin Meghan (38), kehren dem Königshaus den Rücken.
Foto: Dominic Lipinski/PA Pool/dpa

London - Die Entscheidung über die künftige Rolle von Prinz Harry (35) und seiner Frau, Herzogin Meghan (38), ist deutlich ausgefallen. Die beiden werden sich nicht länger „Königliche Hoheit“ nennen, keine offiziellen Aufgaben für die Queen mehr übernehmen und das Geld für die Renovierung ihres Wohnsitzes zurückzahlen. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstagabend mit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.